Maskottchen Furgli
Maskottchen Furgli mit Schwimmreifen und Taucherbrille
Maskottchen Furgli im Sessellift
Maskottchen Furgli beim Skifahren

Magazin

Kinder sitzen im Kreis und blättern in großem Buch.
Maskottchen Furgli

Einzig, aber nicht artig

Abenteuerberge in Tirol

Themenpfade fĂĽr Entdecker
im Wanderurlaub in Serfaus

Was haben ein Hexenweg, ein Piratenweg und ein Forscherpfad gemeinsam? Sie alle sind Thema der "Abenteuerberge" in Serfaus-Fiss-Ladis.

Fantasievolle Rätsel-Abenteuer in den Bergen von Tirol

Vor über 10 Jahren inszenierte Jugendbuch-Autor Thomas C. Brezina die Erlebniswege „Abenteuerberge“. Bei den spannenden Erlebniswanderungen machen sich Kinder und Eltern – ausgerüstet mit einem geliehenen Abenteuer-Rucksack – auf den Weg, um Geheimnisse zu lüften und Rätsel zu lösen.

Abenteuerberge-App aufs Smartphone laden, Abenteuerrucksack abholen und Begleitheft nicht vergessen! Denn ein richtiger Sommer braucht Abenteuer und Erlebnisse!

Spiel-Schiff

Abenteuer „Piratenweg“

In einer Sturmnacht soll es angeflogen sein: Das Geisterschiff. Aber wo ist es gelandet? Augenzeugen berichten von Gegenständen, die über Bord gegangen sind. Was hat es mit der Schatztruhe auf sich? Zum Schiff von Käpten Pepper führen Spuren, wie ein Anker, ein Fass oder ein Krähennest. Doch das größte Rätsel wartet dann vor Ort auf die Schatzsucher: Wo hat Käpten Pepper seinen Schatz versteckt?

  • Gehzeit: circa 2 Stunden (Start - Ziel)
  • Höhenunterschied: 100 Meter
  • Kinderwagentauglich
  • Lage: Am Komperdell beim Murmliwasser in Serfaus. Am besten erreichbar mit der Komperdellbahn – Ausstieg Mittelstation.
Kinder in einer HĂĽtte, Tisch und StĂĽhle kleben an der Decke.

Abenteuer „Hexenweg"

Gestartet wird in Fiss: Der Weg zum "Kopfüber-Hexenhaus" hält einige Rätsel und märchenhafte Erscheinungen bereit, die mit Geschick zu lösen sind. So sind ungewöhnliche Geräusche und Klänge zu erkennen und eine "Wackelbrücke" zu meistern. Die Kinder sehen rätselhafte Türen, Figuren, Sessel und Spiegel, die in den Bäumen hängen. Situatives Denken, Kreativität und Ausdauer sind gefordert, bevor das Hexenhaus von Hexe Peppina erreicht und das Rätsel gelüftet wird.

  • Gehzeit: circa 3 Stunden (Mittelstation Schönjochbahn – Mittelstation Sonnenbahn)
  • Höhenunterschied: circa 430 Meter
  • Nicht kinderwagentauglich
  • Lage: Mit der Schönjochbahn in Fiss bis zur Mittelstation. Wenige Meter davon entfernt befindet sich der Einstieg.
Kinder sitzen auf Bank mit Notizblöcken

Abenteuer „Forscherpfad"

Ein geheimnisvolles Baumhaus in Ladis? Bekannt ist nur, dass ein rätselhaftes Baumhaus im Wald entdeckt wurde. Auf dem Weg zum Baumhaus müssen die Kinder spannende Aufgaben lösen, um das Abenteuer bestehen zu können. Sie begegnen riesigen Schnecken, sehen die Welt aus der Sicht der Ameise und müssen Tierspuren erkennen, um dem Forscherhaus Schritt für Schritt näher zu kommen.

  • Gehzeit: ca. 1 Stunde (Start – Ziel)
  • Höhenunterschied: circa 170 Meter
  • Weg zum Start: Ladis – Start (über den Wasserwandersteig) circa 1 Stunde oder Fiss – Wolfsee – Bertas Indianerland – unterhalb Weiberkessl – Start circa 1 Stunde
  • Nicht kinderwagentauglich
  • Lage: Der Forscherpfad liegt oberhalb von Ladis. Von Fiss gelangt man über den Seilbahnparkplatz in die Sägegasse, dann immer der Beschilderung zum Falterjöchl folgen.

Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren Kindern fantasievolle Geschichten und lösen Sie die Geheimnisse der Abenteuerberge. Ein Anreiz zum Wandern, dem kein Kind widerstehen kann! Gerne sind wir Ihre Gastgeber im Familienurlaub – mit Herz und Hirn. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage im Hotel Furgler oder Ihrer Anfrage im Hotel Post.